München

Medikamente, Zigaretten und Illustrierte können im Ausland zum Problem werden

Gesetzesregelungen abklären: Im Ausland gelten häufig andere Gesetzesregelungen. Was in Deutschland völlig normal und harmlos ist, kann in anderen Ländern verboten sein. Wer Probleme im Urlaub vermeiden möchte, sollte sich daher vor Anritt der Reise mit den Bestimmungen auseinandersetzen. Strengere Verordnungen gelten zum Beispiel im Hinblick auf Souvenirs, die Urlaubsfotografie oder auch das Rauchen.

In den Vereinigten Arabischen Emiraten, dem Iran, Griechenland oder Serbien darf nicht alles fotografiert und gefilmt werden. Manch beeindruckende Gebäude und Anlagen öffentlicher Einrichtungen, auch wenn man die Urlaubserinnerung noch so gerne auf den Film bannen würde, unterliegen diesem Verbot. Auch muss man es unterlassen, Industriebauten oder Sicherheitspersonal abzulichten. In den Vereinigten Arabischen Emiraten fallen darunter leider auch die beeindruckenden Herrscherpaläste und Hafenanlagen, die nicht geknipst werden dürfen. Besondere Richtlinien gelten in den meisten Ländern für militärische Einrichtungen, auf deren Aufnahme man verzichten sollte. In diesen Fällen wird jedoch ausdrücklich auch durch Hinweisschilder darüber informiert.

Schwierigkeiten, vor allem in den USA und Asien, kann auch eine mitgeführte Fotoausrüstung bereiten. Und zwar bei der Ausreise. Zu leicht entsteht der Verdacht, man habe die Ausrüstung günstig im Ausland erworben. In solchen Fällen hilft es nur, Kopien der Rechnungen mitzuführen. Um nachzuweisen, dass die Gerätschaften in Deutschland gekauft wurden, oder beim Zollamt vor der Abreise eine sogenannte Nämlichkeitsbescheinigung ausstellen zu lassen.

Auch die Urlaubslektüre unterliegt in manchen Fällen gewissen Einschränkungen. In den Vereinigten Arabischen Emiraten sind freizügig illustrierte Zeitschriften nicht erlaubt. Vor einer Reise in den Iran sollte man sich außerdem darüber informieren, ob der mitgebrachte Lesestoff, den dort herrschenden Moralvorstellungen entspricht.

Bei alkoholischen Getränken ist außerdem in einigen Ländern höchste Vorsicht geboten. In Neuseeland, dem Iran, Australien und Teilen der USA ist der öffentliche Genuss verboten. Auch wenn zu einem Festessen gerne ein Glas Wein getrunken wird. Alkohol ist bekanntlich ein schlechter Begleiter für den Autofahrer. In ganz Europa wird Alkohol am Steuer geahndet, obwohl gelegentlich die irrige Annahme herrscht, Fahren wäre mit bis zu 0,5 Promille erlaubt. In Italien genügen 1,5 Promille, damit das Fahrzeug beschlagnahmt und enteignet werden kann, in Dänemark liegt die Grenze bei 2,0 Promille.

Zigaretten und E-Zigaretten gehören ebenfalls zu den Fällen, welche Urlauber vor Antritt der Reise abklären müssen, weiß Martin Lehmann von Mr-Smoke, dem führenden Onlinehandel für E-Zigaretten zu berichten. „In den Vereinigten Arabischen Emiraten besteht ein Einfuhrverbot von E-Zigaretten. Ein- oder Durchreisende sollten vermeiden, entsprechende Produkte und Liquids mitzunehmen, um nicht mit den Zollbestimmungen in Konflikt zu geraten.“ Auch Länder wie Indonesien und Brasilien oder Mexiko untersagen E-Zigaretten. „In manchen Ländern, wie beispielsweise Norwegen oder auch Südafrika, unterscheidet das Gesetz zwischen nikotinhaltigen und nikotinfreien Varianten von E-Zigaretten. Deswegen rate ich dazu, beim zuständigen Auswärtigen Amt die klare Gesetzgebung zu erfragen, bevor die Urlaubstimmung vor Ort durch Probleme mit Behörden getrübt wird“, warnt Martin Lehmann. www.mr-smoke.de  

Selbst Medikamente zählen zu den Dingen, die vor der Reise abgeklärt werden sollen. Auch wenn es sich um Herzmedikamente oder Insulin bei Zuckerkrankheit handelt. Meist werden diese im Handgepäck mitgeführt. In den Vereinigten Arabischen Emiraten, der Türkei oder Singapur ist eine Bescheinigung des Hausarztes in englischer Sprache nützlich, um die notwendigen Medikamente mitführen zu dürfen und Schwierigkeiten bei der Zollabfertigung zu vermeiden.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Sabine Erl.

Sabine Erl ReiseTravel.eu

Sehr geehrte ReiseTravel User, Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Potsdam

Monet. Potsdam: Die berühmten Seerosen, Mohnblumen, Frauen mit Sonnenschirmen und das ländliche Leben: Das Museum Barberini in Potsdam...

Berlin

Laureus Awards: Sie gelten weltweit als die bedeutendsten Auszeichnungen für Spitzensportler. Berlin war zum zweiten Mal Gastgeber der...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben