Berlin

Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit

Botschaft Usbekistan Berlin: Ein Briefing widmete sich der Tagung „Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit“ - SOZ. Seine Exzellenz Botschafter Dr. Durbek Amanov sagte in seiner Rede: „Liebe Gäste, wie Sie wissen, wurde die SOZ am 15. Juni 2001 durch die Unterzeichnung in Shanghai von Präsidenten Usbekistans, Chinas, Russlands, Kasachstans, Kirgisistans und Tadschikistans der Erklärung über die Gründung der SOZ gegründet. Im Jahre 2004 wurde dieses Datum durch die Entscheidung des Rates der Oberhäupter der Mitgliedstaaten der Organisation als „Tag der SOZ“ festgelegt. Seitdem hat sich SOZ als eine einflussreiche regionale Struktur der Staatengemeinschaft auf der Weltbühne fest etabliert. Internationales Interesse an Aktivitäten der Organisation wächst allmählich. Heute haben 6 Länder (Afghanistan, Belarus, Mongolei, Indien, Pakistan und Iran) einen Beobachterstatus bei der SOZ. Mit sechs Ländern wie Aserbaidschan, Sri Lanka, die Türkei, Armenien, Aserbaidschan, Nepal und Kambodscha wird eine Zusammenarbeit im Format von „Dialogpartner“ gepflegt.

Botschaft Usbekistan Berlin

Botschaft Usbekistan Berlin ReiseTravel.eu  

Briefing zum Thema: Shanghaier Organisation für Zusammenarbeit

Eines der wichtigsten Prinzipien der SOZ ist ihre Offenheit für die Zusammenarbeit. In diesem Zusammenhang ist es bemerkenswert, dass unter dem Vorsitz Usbekistans bei SOZ die Memoranden über die Gewährung eines Dialogpartner-Status für Aserbaidschan, Armenien, das Königreich Kambodscha und Nepal unterzeichnet wurden. Die Bestimmung über das Verfahren für neue Mitglieder wurde 2010 in Taschkent, während der vorigen SOZ-Präsidentschaft Usbekistans, verabschiedet. Aufgrund der wichtigen und unersetzlichen Rolle von Indien und Pakistan bei der Stärkung der regionalen Stabilität und Sicherheit hat Usbekistan im Rahmen seiner jetzigen SOZ-Präsidentschaft große Aufmerksamkeit der Umsetzung der von den Oberhäuptern der SOZ-Mitgliedsstaaten getroffenen Vereinbarung geschenkt. Zu diesem Zweck hat die usbekische Seite einen SOZ-Aktionsplan (Roadmap) für die Bereitstellung Indien und Pakistan eine Vollmitgliedschaft in der SOZ entwickelt und vorgelegt. Dieser Aktionsplan beinhaltet konkrete Maßnahmen, die im Rahmen der Organisation getroffen werden müssen. Usbekistan plädiert für eine weitere Stärkung der Rolle der SOZ im Widerstand gegen globale und regionale Sicherheitsbedrohungen. In diesem Kontext spielt eine wichtige Rolle die regionale antiterroristische Struktur (RATS) der SOZ mit Sitz in Taschkent, die die Arbeit der Mitgliedstaaten in dieser Richtung koordiniert. Usbekistan unterstützt die gemeinsamen Anstrengungen im Rahmen der SOZ zur Bekämpfung des Terrorismus, Separatismus, Extremismus, des illegalen Waffen- und Drogenhandels, der transnationalen organisierten Kriminalität sowie zur Gewährleistung der internationalen Informationssicherheit.

Usbekistan plädiert schrittweise auch für eine weitere Entwicklung der handelswirtschaftlichen Beziehungen, für die Erweiterung der gegenseitigen Lieferungen von Industriegütern, für die eine große Nachfrage in den Märkten der Mitgliedsländer der Organisation besteht sowie für die Schaffung von günstigen Voraussetzungen für die Förderung des gegenseitigen Handels und für die Umsetzung weiterer Maßnahmen in diesem Bereich. Usbekistan stützt sich außerdem auf eine grundlegende Entwicklung der Investitionszusammenarbeit zwischen den SOZ-Ländern, auf die Umsetzung der gegenseitig vorteilhaften Projekte und Programme in den vorrangigen Sektoren und Bereichen. In diesem Kontext wird großer Wert auf eine möglichst breite Nutzung der Möglichkeiten des Wirtschaftsrates und der Interbank-Union der Shanghai Organisation für Zusammenarbeit gelegt. Die usbekische Seite unterstützt die allgemeine Ansicht bezüglich der Wichtigkeit der Unterbreitung von Vorschlägen zur Miteinbeziehung dieser Strukturen zur Umsetzung konkreter Investitionsvorhaben im Rahmen der Organisation.“ Das sagte der Botschafter Usbekistans in seiner Begrüßungsrede vor den geladenen Gästen.

ReiseTravel Fact. Die SOZ gewinnt durch immer mehr Mitglieder weitreichende Bedeutung. Allein die Tatsache, dass China und Indien mitwirken, bedeutet, rund 2 Milliarden Menschen stellen allein diese beiden Staaten. Rechnet man die Einwohnerzahlen der anderen Mitgliedsstaaten hinzu, ist rund die Hälfte der Erdenbürger Mitglied der SOZ.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Volker T. Neef.  

Volker T. Neef ReiseTravel.euUnser Autor berichtet aus der Bundeshauptstadt und ist in Berlin wohnhaft.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bristol

Bristol: Die Stadt hat britische Geschichte geschrieben. Sie liegt am Fluss Avon und der fließt direkt in das Meer. Früher wurden hier...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Stuttgart

Sportwagen unter Hochspannung: Mit dem neuen Taycan ist nun auch Porsche im Elektrozeitalter angekommen. Der rein elektrisch angetriebene Sportwagen...

Rom

Lebensgefühl auf Rädern: Er läuft und läuft und läuft. Seit zwölf Jahren baut Fiat den 500, der als Coupé,...

Neuruppin

Sparkassen-Tourismusbarometer: Die Fontanestadt Neuruppin war Gastgeber für den Brandenburgischen Tourismustag und die Vorstellung des...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben