Berlin

„Viele werden aufgeben müssen“ - Berliner Modepionierin prophezeit Massensterben von Modeläden!

Corinna Powalla, Gründerin und Geschäftsführerin des Internet-Unternehmens Curated Shopping Group, prägte 2011 den Begriff CURATED SHOPPING, als sie den Modeversand MODOMOTO erfand und das Prinzip des kuratierten Einkaufens für Männer in Deutschland einführte.

Heute, rund 7 Jahre nach dem Start von MODOMOTO, sieht Powalla das Ende des klassischen Mode-Einzelhandels gekommen. Immer weniger Kunden wollen in überfüllten Geschäften Schlange stehen und in viel zu engen Kabinen Looks ausprobieren. Der aktuelle Hitzesommer trägt das seine zum Niedergang bei. Davon ist Corinna Powalla überzeugt.

Seit Jahren fordert Corinna Powalla, dass sich der Modehandel der digitalen Realität durch das Erschließen alternativer Vertriebskanäle stellt, bevor er von Google, Facebook oder Amazon aufgefressen wird. Überleben werden nur jene Händler, die auf Kundenbindung im Internet jenseits der Netzgiganten setzen.

Powalla: „Der Sommer 2018 wird als Zeitenwende in die Modegeschichte eingehen. Die Hitze macht dem Einzelhandel zu schaffen. Erste Zahlen belegen, dass sich die Lage dramatisch zuspitzt. Kollegen in der Branche berichten mir von leeren Geschäften und liegengebliebener Ware. Mir tun vor allem die kleinen Boutique-Betreiber leid. Man wird in der Modeszene noch jahrelang von diesem Sommer sprechen.“

Auch das Münchner Ifo-Institut berichtet in seinem aktuellen Geschäftsklima-Index über schlechte Stimmung angesichts von Geschäftslage, Umsatz- und Preisentwicklung im stationären Modehandel.

Die Entwicklung kommt nicht ganz überraschend. Bereits der von tropischer Hitze geprägte August 2015 bescherte dem deutschen Modehandel die bis dahin schwächsten Umsätze seit mindestens 15 Jahren.

Der Unterschied zu damals: Shoppen im Internet war 2015 noch deutlich weniger beliebt als heute.

Powalla: „So unschön die Lage für die Kollegen im stationären Handel ist – ich sehe mich und die Idee von MODOMOTO bestätigt. Das vielerorts mühsame Mode-Shopping bedurfte einer Revolution. Durch CURATED SHOPPING sind alle Hindernisse beseitigt und Einkaufen wird zum gemütlichen Erlebnis.“

Die Idee des CURATED SHOPPING ist einfach: Männer lassen sich nach eingehender Analyse ihres Geschmacks von professionellen Stylisten Looks aus verschiedenen Modemarken kombinieren und nach Hause zustellen. Dort wählen sie in Ruhe aus und schicken zurück, was ihnen nicht gefällt. Die Curated Shopping Group ist in ihrem Segment ein führender Player und beliefert hunderttausende Kunden pro Jahr. Corinna Powalla zählt zu den interessantesten Persönlichkeiten des digitalen Modehandels.

Die Curated Shopping Group betreibt zwei Marken: MODOMOTO (Deutschland, Österreich, Schweiz) und The Cloakroom (Niederlande, Belgien, Dänemark, Schweden). Beide Anbieter machen es Männern leichter, Mode online einzukaufen. Kunden füllen online einen kurzen Fragebogen aus und bekommen dann einen persönlichen Stylisten zugewiesen. Dieser tritt mit dem Kunden in Kontakt, stellt bei Bedarf neue Outfits zusammen und schickt sie direkt nach Hause. Behalten wird nur, was gefällt. Die Preise sind wie im Laden. Der Styling-Service sowie Hin-und Rückversand sind kostenlos. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 250 Mitarbeiter, die meisten davon Stylisten. Die Curated Shopping Group lanciert am 1. September 2018 die Marke „Box31“ (www.box31.fr) für französische Männer, die keine Lust auf anstrengende Shopping-Ausflüge und lästiges Anprobieren in engen Kabinen haben. Damit ist Frankreich der 8. Modemarkt, den Powalla mit ihrem Konzept bedienen wird.

Von Niklas Bolle, Curated Shopping GmbH, www.curated-shopping.com/

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Abonnieren Sie YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bayreuth

Spurensuche: „Bayreuth ist eine Stadt am Roten Main in Franken“, informiert Gästeführerin Claudia Dollinger, beim Rundgang mit...

New Delhi

Kein Land ist widersprüchlicher und so spirituell wie Indien: Wärme, Licht, ein Farbenmeer, Musik und das Unvollkommene versetzen...

Marrakesch

Sehen und gesehen werden: Der Faszination der Oasenstadt kann sich kein Besucher entziehen. Touristen aus aller Welt bummeln durch Souks und...

Berlin

WPTDeepstacks Berlin Festival: Das wohl zurzeit populärste Kartenspiel der Welt – Poker - fasziniert seit jeher die Menschen und ist auch...

Tokyo

Fugu ist eine Spezialität aus Muskelfleisch vom Kugelfisch: Fugu wird in Restaurants angeboten, die sich auf das Zubereiten von Kugelfisch...

Frankenwald

Versucherla und Guda Launa: Schmäußen in Kronach, Papaya und Tilapia aus Klein-Eden vom Fränkischen Rennsteig, Hochlandrinder und...

München

Business-Lounge und Offroad-Macho: Die Gewissheit, dass „X“ für Allrad steht und Allrad für Geländetauglichkeit, ist im...

Stockholm

Ein Schwede mit amerikanischem Akzent: Volvo will seine Autos in Zukunft dort zu bauen, wo sie auch gekauft werden – und deshalb ist der S60...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Astana

Nursultan Nasarbajew: Er erklärte, dass das Amt – wie in der Verfassung vorgesehen – bis zum Ende der Legislaturperiode Ende 2020...

ReiseTravel Suche

nach oben