Berlin

Länderprogramms für menschenwürdige Arbeit in der Republik Usbekistan erfüllt

Botschaft Usbekistan Berlin: Die Republik Usbekistan arbeitet aktiv mit der Internationalen Arbeitsorganisation (IAO) zusammen, unter anderem in dem Bereich der Gewährleistung von angemessenen und menschenwürdigen Arbeitsbedingungen. Die Republik Usbekistan hat 13 IAO-Übereinkommen ratifiziert. Mit dem Ziel, den Bereich Soziales und Arbeit zu entwickeln, die Erhöhung des Realeinkommens der Bevölkerung zu gewährleisten, die Situation auf dem Arbeitsmarkt zu verbessern, die Bereiche der produktiven Beschäftigung auszuweiten sowie das Niveau von Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit zu erhöhen, wurde am 25. April 2014 zwischen der Republik Usbekistan und IAO ein Memorandum of Understanding unterzeichnet, das ein Programm für menschenwürdige Arbeit in der Republik Usbekistan für den Zeitraum 2014 – 2016 (nachfolgend als Länderprogramm bezeichnet) beinhaltet.

Dieses Länderprogramm, an dessen Umsetzung die Sozialpartner beteiligt sind, umfasst folgende Schwerpunkte und Komponenten: Schwerpunkt 1: Ausbau der Sozialpartnerschaft in Usbekistan zwecks Umsetzung grundlegender Prinzipien und Rechte im Bereich der Arbeit.

Durch Erlass Nr. UP-4782 des Präsidenten der Republik Usbekistan vom 22. Februar 2016 wurde das Ministerium für Arbeit und Sozialschutz der Bevölkerung der Republik Usbekistan in das Ministerium für Arbeit der Republik Usbekistan umgewandelt.

Durch Rechtsverordnung Nr. 117 des Ministerkabinetts der Republik Usbekistan vom 20. April 2016 wurde die Ordnung über das Ministerium für Arbeit der Republik Usbekistan bestätigt. Gemäß diesem normativen Rechtsakt bestehen die Hauptaufgaben des Ministeriums darin, die Beschäftigungsverhältnisse der Bevölkerung nach Regionen sowie Geschlechts- und Altersgruppen auf systemischer Grundlage umfassend zu analysieren, die Erarbeitung der jährlichen Programme für die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zu koordinieren, die Beschäftigung der Bevölkerung und den rationellen Einsatz des Arbeitskräftepotenzials zu gewährleisten sowie deren Umsetzung permanent zu überwachen; für die nicht erwerbstätige Bevölkerung, insbesondere junge Menschen, Frauen und Behinderte, ein effizientes Berufsausbildungs- und Umschulungssystem zu organisieren sowie ihre Erwerbstätigkeit unter breiter Nutzung der modernen Informations- und Kommunikationstechnologien zu fördern;

die Kontrolle über die Einhaltung der gesetzlichen Anforderungen im Bereich Arbeit und Beschäftigung zu gewährleisten und konkrete Maßnahmen zur weiteren Verbesserung der Arbeitsverhältnisse sowie der Mechanismen für die materielle Stimulation von Arbeit umzusetzen.

Im Zuge dieses Seminars haben die IAO-Experten S. Glovackas, H. Taliga und E. Kossakowskaja die Internationalen Arbeitsstandards für Lohnmodalitäten und Sozialschutz sowie den Global Wage Report vorgestellt und praktische Übungen zur Erhöhung des Potentials der entsprechenden Fachleute in Fragen der Bestimmung des Durchschnitts-, Median- und Stundenlohnes sowie des optimalen Verhältnisses zwischen den tariflichen und übertariflichen Bestandteilen von Arbeitslohnfonds durchgeführt. Während des Seminars wurden auch Fragen der Arbeitsnormierung diskutiert sowie internationale und nationale Berufs- und Dienstpostenklassifikationen vorgestellt.

Im Ergebnis des Seminars wurden die Schwerpunkte für die Erarbeitung eines Aktionsplans für die Verbesserung der Gesetzgebung und der praktischen Regulierung von Arbeitslöhnen bestimmt.

Botschaft der Republik Usbekistan - Perleberger Strasse 62, D-10559 Berlin  Tel:  030/3940 98 0  Fax: 030/3940 9862, botschaft@uzbekistan.de - www.uzbekistan.de

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Wertheim

Reisen & Speisen: Im Weinland an der Tauber dominieren bei den Rotweinen der Schwarzriesling und der Spätburgunder. Die Weinrebe...

Berlin

Rauchen gefährdet die Gesundheit: Seit 200 Jahren werden auf Kuba Zigarren hergestellt, in Handarbeit. Einzelne Manufakturen können besucht...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Bristol

Nationalspeise: Traditionell wird Fish’n’Chips mit den Fingern gegessen. Allerdings haben auch hier moderne Sitten die Tradition...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Detroit

Erhabenes Gefühl: Wenn es um amerikanische Autos geht, ist der V8 meist nicht weit. Für die einen verkörpert sich die Autokultur der...

Bukarest

Neuer Diesel und mehr Komfort: Arbeitsplätze in der deutschen Automobilindustrie liefern immer wieder willkommene Argumente für politische...

Goslar

Bürgerschreck oder Hoffnungsträger: Beim Thema Datensicherheit verhalten sich die Bundesbürger so ambivalent wie selten: Einerseits...

Wien

Meinung: Ich finde den Betrag noch zu gering, aber auf jeden Fall ist er ein Anfang, um die Tages-Touristenströme eventuell etwas...

ReiseTravel Suche

nach oben