Sansibar

Macht das Paradies für die Welt zugänglich: Regierung führt wichtige Maßnahmen ein, um die idyllische Region für ausländische Investoren, die in Afrika investieren möchten, attraktiv zu machen

Die Regierung von Sansibar, eines der am häufigsten ausgezeichneten Reiseziele Afrikas, kündigte ein neues Steuer- und Wohnsitz-Investitionsprogramm an, das ab sofort für Ausländer verfügbar ist, die auf der Insel leben und dort investieren möchten.

Diese wegweisende Maßnahme folgt auf grundlegende Infrastruktur- und tourismusfreundliche Initiativen, die es der idyllischen Region von Tansania ermöglichte, den Großteil des durch die COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 verursachten Sturms zu überstehen.

Bis jetzt bot der Investments Act von 2018 Verfahren und Kriterien für Projekte mit dem „Strategic Investment Status (SIS)“ mit Anreizen und Zuschüssen für Bauträger, wobei diejenigen, die den Kauf von Grundstück im Land beabsichtigten, keinen Anspruch darauf hatten.

Demzufolge war Sansibar nicht in der Lage, für nennenswerte Bauträger attraktiv zu sein, während Länder wie Mauritius, Dubai, Oman, Singapur und andere nach Einführung dieser Strategie gediehen.

Durch die Einführung des neuen Investorenprogramms, das am Dienstag von der Regierung angekündigt wurde, werden ausländische Käufer nun die Gelegenheit erhalten, eine Vielzahl von Vorteilen zu genießen, wodurch Anreize zu Investitionen geschaffen und Sansibar sowie die weitere Wirtschaft Tansanias gefördert werden.

Immobilieninvestoren können nun eine Aufenthaltsgenehmigung als Investor erlangen, womit die Partei als Nichtbürger in Sansibar leben darf. Sie ist zudem nicht verpflichtet, dauerhaft in Sansibar zu leben.

Blue Amber Zanzibar

Blue Amber Zanzibar

Neue Steuer- und Wohnsitzvorteile für Immobilienkäufer:

1)     Keine Einkommenssteuer auf weltweite Einnahmen und Wohlstand

2)     Aufenthaltsgenehmigung für VILLA-Käufer plus Partner*in und bis zu vier Kinder unter 20 Jahren

3)     Erstkäufer zahlen nur 50 % auf den Veräußerungsgewinn bei Verkauf der Einheit, nämlich 5 % statt 10 %.

4)     Ausländische Eigentümer erlaubt

5)     Registrierung des Eigentums durch die Zanzibar Investment Promotion Authority (ZIPA)

6)     Keine Umsatzsteuer auf Vermietung oder Verkauf von Einheiten

7)     Einkommenssteuer wird nur auf lokales Einkommen halbiert – 15 % statt 30 % (gilt nur für Ausländer).

8)     Rückführung von Gewinnen ist nach Steuer möglich

9)     Aufenthaltsgenehmigungen sind nur solange gültig, wie der Käufer das Anwesen besitzt (wird alle zwei Jahre für 3050 US$ für den Hauptinvestor und für 550 US$ für jeden Angehörigen verlängert)

10)   Es wird keine Arbeitserlaubnis ausgestellt, diese kann jedoch separat durch den Arbeitgeber beantragt werden

11)   Kein Mindestaufenthalt erforderlich, um Vorteile in Anspruch nehmen zu können.

Geschäftsinvestoren, die in Ventures wie Restaurants, Bars, Wassersport und Einzelhandelsbetriebe investieren möchten, erhalten ähnliche Vorteile wie Immobilieninvestoren nur über genehmigte „Strategic Investment“-Projekte.

Hier eine Liste neuer Steuer- und Wohnsitzvorteile für Geschäftsinvestoren:

1)     Ausländische Eigentümer erlaubt

2)     Keine Geschäftslizenzgebühren in den ersten drei Monaten

3)     Unternehmenssteuer: Einkommenssteuerfrei in den ersten fünf Jahren. Nach den ersten fünf Jahren: 50 % (Einkommenssteuer beträgt regulär 30 %, daher nur 15 %)

4)     Rückführung von Gewinnen nach Steuer möglich

5)     100 % Befreiung der Quellensteuer auf Zinsen bei ausländischen Banken

6)     Abzug des Abschreibungssatzes von 100 % in fünf Jahren

7)     Aufenthaltsgenehmigung und Arbeitserlaubnis für Investoren und Angestellte.

Pennyroyal Ltd. ist Langzeitinvestor, Entwickler und Manager von Blue Amber Zanzibar und das erste Immobilienprojekt, das von der Regierung Sansibars als SIS eingestuft wurde.

Blue Amber Zanzibar

Blue Amber Zanzibar

Blue Amber ist ein Mehrzweck-Luxus-Resort-Entwicklungsprojekt am Meer, das sich über 411 Hektar entlang der Muyuni-Küste im Nordosten Sansibars erstreckt. Es umfasst Wohn-, Hotel-, Tourismus- sowie Gemeinde- und öffentliche Einrichtungen.

Es ist das einzige „Strategic Investment“-Immobilienentwicklungsprojekt auf Sansibar mit unberührtem Naturstrand, mit Ausblick auf den Muyuni-Strand und die Insel Mnemba.

Der Bau der ersten Villen und des Besucherzentrums begann im ersten Quartal 2020 und die Fertigstellung ist in den kommenden 18 bis 24 Monaten vorgesehen. Nachfolgende Phasen umfassen die Entwicklung weiterer Hotel-, Wohn- und Einzelhandels-Nebenprojekte rund um die Ankerentwicklung.

Phase 1 des Projekts soll in den kommenden zwei Jahren abgeschlossen werden.

Durch die Einführung des neuen Investitionsprogramms und der dazugehörigen Vielzahl an Vorteilen erhoffen sich die Entwickler ein großes Interesse von Käufern aus dem Ausland, vor allem vor dem Hintergrund, dass Tansania im vergangenen Jahr gegen die globalen Reisetrends wirkte.

Das Land, und insbesondere Sansibar, übertrafen 2020 die erwarteten Besucherzahlen trotz immens ungünstiger Bedingungen durch die Pandemie.

Tansania verzeichnete im Geschäftsjahr 2020/21 über 620 000 ausländische Touristen – fast 200 000 mehr als erwartet.

Die rasche Einführung von Standardverfahren, welche von Besuchern einen medizinischen Nachweis ihres COVID-19-Status erforderten – Maßnahmen, die auch für Geschäftsinteressenten im lokalen Tourismussektor galten – spielten eine wichtige Rolle beim Erfolg des Landes.

Die von der Regierung eingeführten, effektiven Strategien weckten die Aufmerksamkeit des World Travel and Tourism Council, der Tansania im August mit einem ‚Safe Travels Stamp‘ auszeichnete – ein wichtiger Erfolg in Anbetracht der internationalen Ängste rund um COVID-19.

Seit dem Auftauchen der Pandemie an den Küsten Afrikas handelten die Führer des Landes proaktiv und schmiedeten Pläne, um Tansania für ausländische Investoren attraktiver zu machen.  

Im Januar unterzeichnete Sansibars Präsident Hussein Ali Mwinyi eine Absichtserklärung für den Bau eines 230 Mio. US$ teuren Hafens in Nord-Unguja.

Nach dessen Fertigstellung wird das Projekt Liegeplätze für Container, flüssige Massengüter, Offshore-Erdgas-Anbieter und die Infrastruktur für die Erneuerung von Schiffen umfassen. 

Am 30. Mai wurde Terminal 3 des Amani Karume International Airport (AAKIA) eröffnet, um die Qualität der Dienstleistungen und der Kundenbetreuung für Besucher der Insel zu verbessern.

Über Blue Amber Zanzibar:

Blue Amber ist ein Mehrzweck-Resort-Entwicklungsprojekt am Meer, das sich über 411 Hektar entlang der Muyuni-Küste im Nordosten Sansibars erstreckt. Es umfasst Wohn-, Hotel-, Tourismus- sowie Gemeinde- und öffentliche Einrichtungen.

Blue Amber wird durch Pennyroyal Ltd. entwickelt und ist das erste Immobilienprojekt, das von der Regierung Sansibars den „Strategic Investment“-Status erhielt. Der SIS bietet Nicht-Bürgern die Möglichkeit, dauerhafte Einwohner zu werden und eine Reihe von attraktiven Steuervorteilen zu genießen, wenn sie Eigentum im Rahmen von SIS-Entwicklungen erwerben.  

Die Entwicklung wird in mehreren Phasen erfolgen. Phase eins umfasst die Standortsanierung, den Bau von Grenzmauern und Straßenbauarbeiten. Der Bau der ersten Villen und des Besucherzentrums begann im ersten Quartal 2020 und die Fertigstellung ist in den kommenden 18 bis 24 Monaten vorgesehen.

Nachfolgende Phasen umfassen die Entwicklung weiterer Hotel-, Wohn- und Einzelhandels-Nebenprojekte rund um die Ankerentwicklung. Phase 1 des Projekts soll in den kommenden vier Jahren abgeschlossen werden.

Blue Amber Zanzibar www.blueamberzanzibar.com -

Ein Beitrag für ReiseTravel von Gene Redelinguys. gene@pennyroyalltd.com

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

Bitte stöbert im ReiseTravel.eu Blog Koch-Rezepte & Bücher -Empfehlungen: reisetravel.eu - von #ReiseTravel und #kaef_and_piru mit #ReisebyReiseTravel.eu von #MyReiseTravel.eu - Facebook https://www.facebook.com/groups/reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Helgoland

Open-Air-Show mit Meerblick: „Funny Girl“ ist in Tanzlaune. Auf der Fahrt von Büsum nach Helgoland rockt das Motorschiff die...

Straßburg

Fundgrube für Gourmets und Städtetouristen: Straßburg, Flammkuchen und Sauerkraut gehören zusammen, wie Dortmund und sein Bier...

Potsdam

Als erste Ausstellung erkundet Die Form der Freiheit diesen transatlantischen Dialog der Kunst von Mitte der 1940er Jahre bis zum Ende des Kalten...

Kruger Nationalpark

Afrika: Der Löwe - Leo, Leu, Lion – ist eigentlich eine sehr große Katze und lebt in Rudeln. In der Vergangenheit existierten noch...

Varna

Nach gut zwei Jahren erzwungener Corona Zurückhaltung boomt das Reisen. Endlich raus aus den eigenen vier Wänden. Neue Reiseziele...

Paris

Hotels, die wir lieben - Das neue Mama Paris La Defense Seit Jahren bin ich in das Mama Shelter Brand verliebt, das Objekt meiner Begierde war...

Ingolstadt

Komfortabel und sparsam: Sie gehören wie „Großraumlimousinen“ (Famlienvans) zu einer scheinbar aussterbenden Fahrzeuggattung:...

Barcelona

Ohne großen Durst munter unterwegs: Der Ibiza gehört zum Urgestein von Seat. Er teilt seine Technik mit den Konzernbrüdern VW Polo...

Tiflis

Tbilissi: Seit fünfzehn Jahrhunderten die Hauptstadt von Georgien, liegt auf Hügeln und Felsen, gebaut am Fluss Mtkwari. Heute ist die...

Berlin

Unter dem Motto „Meet onsite again“ verwandelten sich die Messenhallen unter dem Funkturm in den place to be für die globale...

ReiseTravel Suche

nach oben