Berlin

Jungköche im Wettbewerb für die Zeit danach: Gambas-Tatar und Hühnerbrust

COVID-19 zum Trotz: Gerade noch rechtzeitig, kurz vor Corona-Toresschluß, konnte ein nun schon traditioneller Wettbewerb von Jungköchen aus Berlin und Brandenburg stattfinden: Der „Concours Regional des Jeunes Chefs Rôtisseurs de la Chaine des Rôtisseurs“.

Geladen hatte die regionale  „Confrèrie de la Chaine des Rôtisseurs“ (Bruderschaft der Gilde der Gänseröster) zu dem Wettstreit in das Maritim-Hotel an der Berliner Stauffenbergstraße.

Die 1248 in Frankreich gegründete „Confrèrie“ vereint weltweit professionelle und nichtprofessionelle Mitglieder, die den „gemeinsamen Geist der Gesellschaft teilen und gutes Essen und Trinken schätzen und genießen“, wie es offiziell heißt.

Die letzte halbe Stunde – Volle Action

Jungkoeche by ReiseTravel.eu

Kreativ im „M“

Die Stunde der Wahrheit schlug für die Teilnehmer des diesjährigen Wettbewerbs (festgelegtes Maximalalter 26) am Mittag in der Küche des Restaurants „M“ im Maritim-Hotel. Dort wurden sie mit einem ihnen vorher nicht bekannten Warenkorb konfrontiert, der aus einem Pflichtteil und einem Ergänzungs-, oder wenn man so will- Kürteil bestand. Jetzt mussten die Jungköche innerhalb einer halben Stunde ihre Vorschläge für ein Drei-Gänge-Menü (Vorspeise, Hauptgang, Dessert) zu Papier bringen.. Dann folgten dreieinhalb Stunden Praxis, in der die „Jeunes Rôtisseurs“ ihre Kreativität, ihr handwerkliches Geschick und ihren Sinn für eine optisch ansprechende Präsentation unter Beweis stellen konnten.

Jury kürt Sieger

Eine sechsköpfige Jury, bestehend aus je drei professionellen und drei nichtprofessionellen Mitgliedern, urteilte durch Punktevergabe über die Menüs der Wettbewerber. Keine leichte Aufgabe, denn es galt Kriterien, wie Portionsgröße, Ausgewogenheit, Originalität, Kreativität und nicht zuletzt auch Geschmack der Gerichte zu bewerten. Die Professionalität der jungen Gänseröster beurteilte ein die ganze Zeit anwesender Mann vom Fach, der auch als Küchenaufsicht fungierte.

Sieger des diesjährigen Wettstreits wurde Marcel Hoffmann (25) aus dem Restaurant „Le Faubourg“ des Sofitel Berlin Kurfürstendamm. Den 2. Platz errang Luc Braschoß (22) aus dem Hotel Waldorf Astoria Berlin. Auf den 3. Platz kam Daniel Digilov (22) aus dem Hugos Restaurant des InterContinental Berlin.

Drei Teller

Jungkoeche by ReiseTravel.eu

Das Siegermenü

+Gebratenes Filet vom Winterkabeljau und Tatar von Gambas mit Zuckerschote, Frühlingszwiebel an Krustentierschaum

+Sanft gegarte Hühnerbrust, Brokkoli, Pilze, Kartoffel

+Mousse vom Apfel/ Walnuss / Blaubeere.

Die Siegerehrung fand am Abend im Restaurant des Waldorf Astoria in der 1. Etage statt, zu der General Manager Gregor M. Andréewitch  Mitstreiter und Gäste eingeladen hatte. Normalerweise würde Marcel Hoffmann nun am nationalen Ausscheid der Jungköche aus der „Bailliage d’Allemagne“ teilnehmen, die am 6. April in Frankfurt/Main stattfinden sollte, nun aber wegen Corona ausgesetzt wurde. (Übrigens: Der Berliner Vorjahressieger Maximilian Bandelin war auch „deutscher Meister“ geworden und hatte am Endausscheid im kanadischen Calgary teilgenommen) Diesmal war Paris dafür vorgesehen.

Der Berlin-Brandenburger Wettbewerb von 2020, so die einhellige Meinung von Gästen und Teilnehmern, sei dennoch nicht umsonst gewesen. Er habe die kulinarischen Hoffnungsträger für die Zeit nach der Corona-Krise repräsentiert, wo dann auch wieder gutes Essen in gepflegtem Rahmen seinen entsprechenden Stellenwert haben wird.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Wolfgang Weiß Fotos Joachim Kretschmar Redaktion Lucullus

Sehr geehrte ReiseTravel User. Bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Bad Steben

24 h Frankenwald: Unter dem Motto "24 h Frankenwald erleben“ hatten zahlreiche Akteure, aus der Region zwischen Kronach, Kulmbach und Hof mit...

Magdeburg

Norbert von Xanten: „Zu jedem guten Werk bereit" – mit diesem Wahlspruch hat der Orden der Prämonstratenser das kulturelle,...

Berlin

Das Humboldt Forum öffnete für das Publikum. Den Auftakt bilden sechs Ausstellungen. Vom Schlosskeller bis zum ersten Obergeschoss...

Krakau

Ein Süßschnabel war er. Vor allem liebte er Halva, Sesamriegel und mit Schokolade überzogenes Marzipan. Regelmäßig...

Thessaloniki

Heute: Boutique Hotel Bahar Unterwegs in Europa: Thessaloniki heißt meine Lieblingsstadt im Norden Griechenlands, benannt nach der Schwester...

Leipzig

Erfunden wurde das Gebäck in Form einer Pastete nach dem offiziellen Verbot des Vogelfangs im Stadtgebiet 1876. Vom Mittelalter bis ins 19....

Tokio

Wenn der Stadt Dschungel ruft: Kleinwagen sind nicht mehr unbedingt, was sie einmal waren. Niemand muss sich mehr in Verzicht üben, denn die...

Tokio

Mit Wasserstoff zur Elektromobilität: Auf dem Weg in eine umweltverträgliche Mobilität verlässt Toyota gerne ausgefahrene Routen...

Berlin

Reise oder Geschäftstermin: Für Gelegenheitsurlauber reicht eine solide Grundqualität, die zwischen 50 und 100 Euro kostet....

Spremberg

Spremberg von oben: Bundestagsabgeordnete werden durch Wahlen gewählt. Dr. Klaus-Peter Schulze (MdB) wurde im Wahlkreis 64...

ReiseTravel Suche

nach oben