Braubach

Die Deutsche Burgenvereinigung

Denkmalschutzinitiative zur Erhaltung unserer historischen Wehr- und Wohnbauten: Die Deutsche Burgenvereinigung zählt zu den ältesten nicht-staatlichen Organisationen in Europa, die sich der Erhaltung unseres kulturellen Erbes verschrieben haben. Gegründet wurde sie 1899 in Berlin als „Vereinigung zur Erhaltung deutscher Burgen“, um der zunehmenden Zerstörung von Burgen und anderen historischen Wehr- und Wohnbauten, aber auch falsch verstandenen Restaurierungen Einhalt zu gebieten. Voraussetzung für beides war und ist die Burgenforschung, die schon vom Gründer der Burgenvereinigung Bodo Ebhardt intensiv betrieben wurde.

Von Anfang an fanden sich in dieser Vereinigung Burgenforscher und Restauratoren, Burg- und Schlossbesitzer und vor allem Burgenfreunde aus allen Schichten der Bevölkerung zusammen. Diese Heterogenität, dieses Nebeneinander von hoch spezialisiertem Fachmann und begeistertem Laien ist es, was den Charakter der Burgenvereinigung bis heute prägt.

Oberstes Ziel der DBV ist nach wie vor die Erhaltung der historischen Wehr- und Wohnbauten als Zeugnisse der Geschichte und Kultur, als Denkmäler der Bau- und Kunstgeschichte und als prägende Elemente unserer Kulturlandschaft. Dies versucht die Vereinigung zu erreichen durch die Stärkung des öffentlichen Interesses am Denkmalschutz die Förderung der Burgenforschung und Verbreitung der Forschungsergebnisse die Mitwirkung bei Denkmalschutz, Denkmalpflege und Landschaftsschutz Öffentlichkeitsarbeit zur gesellschaftlichen Anerkennung und materiellen Förderung des privaten Denkmaleigentums Beratung des Privatbesitzers bei Erhaltung und Nutzung seines Baudenkmals.

Die Arbeit der DBV wird geprägt durch folgende Aktivitäten:

Die beispielhafte Restaurierung und Erhaltung der vereinseigenen Marksburg, der einzigen nie zerstörten Höhenburg am Mittelrhein, sowie der ganzjährigen Präsentation der Burg und ihrer Museumsräume für die Öffentlichkeit.

Trägerschaft und Ausstattung des Europäischen Burgeninstituts (EBI) in der vereinseigenen, ebenfalls in Braubach direkt am Rheinufer gelegenen Philippsburg mit umfangreicher, öffentlich zugänglicher Fachbibliothek mit über 30.000 Bänden rund um das Thema historischer Wehr- und Wohnbau, sowie eine umfangreiche Dokumentation über Burgen und Schlösser vom Zeitungsausschnitt über Pläne bis hin zu einer umfangreichen Diathek.

Marksburg – Die einzige nie zerstörte Höhenburg am Rhein

Gerhard Wagner, Geschäftsführer Deutsche Burgenvereinigung e.V. zur Erhaltung der historischen Wehr- und Wohnbauten, gegründet 1899 

Mit Blick auf dem Rhein: Herausgabe der vierteljährlich erscheinenden, anerkannten burgenkundlichen Fachzeitschrift „Burgen und Schlösser“, der Buchreihe „Veröffentlichungen der DBV zur Burgenforschung und Burgenkunde“, der "Praxisratgeber“ sowie des Mitgliedermagazins „Mitteilungen“. Viele Publikationen werden den Mitgliedern gratis zugestellt.

Durchführung von wissenschaftlichen Tagungen, Seminaren, Symposien, Studienfahrten, Ausstellungen, auch durch die 13 Landesgruppen auf regionaler Ebene

Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen für Denkmalschutz

Stiftung der Deutschen Burgenvereinigung mit materiellen Anreizen für die Erhaltung von Baudenkmalen in Form von Preisverleihungen oder initiierenden Zuschüssen.

Trägerschaft der „Aktionsgemeinschaft Privates Denkmaleigentum“ (APD) mit Sitz in Potsdam (zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Grundbesitzerverbände)

Denkmalschutz ist besonders in unserer schnelllebigen Zeit eine der vordringlichsten gesellschaftlichen Aufgaben und betrifft jeden einzelnen von uns, und Burgen und Schlösser sind, gleich nach den Kirchen, direkte Brücken in die Vergangenheit, die hinter uns abzubrechen wir uns nicht leisten können. Das bauliche Erbe kann nur durch die gemeinsame Anstrengung aller Bürger für die künftigen Generationen gepflegt und bewahrt werden. Die Deutsche Burgenvereinigung bemüht sich darum; sie ist eine Vereinigung von Tausenden von Denkmalschützern und Denkmal­liebhabern aus allen Schichten der Bevölkerung. Jeder kann Mitglied werden, dem die Erhaltung unserer Burgen und Schlösser ein Anliegen ist.

Deutschen Burgenvereinigung e.V., Marksburg, D-56338 Braubach/Rhein, Tel. (02627) 536, Fax 8866, www.deutsche-burgen.org

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel aktuell:

Potsdam

Legende: Über den Heiligen St. Martin wird erzählt, von einem besonders kalten Winterabend. Auf den Straßen lag dicker Schnee. Am...

Kreta

Kreta: Ein einigermaßen geübter Wanderer sieht sorgenvoll auf den unsicheren Gang des Anfängers in dieser Bewegungsart. Er...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Kassel

Trauer: Die Gestaltung des Grabes hat einen großen Einfluss darauf, ob die Hinterbliebenen ihre Trauer bewältigen. Individualität ist...

Jesolo

Reisen & Speisen: Das Lagunengebiet um Jesolo lockt besonders im Sommer. Es ist eine Stadt mit unberührter Natur, viele...

Creglingen-Archshofen

Grenzerfahrungen: Wer keine Grenzen überwinden muss, hat es leicht. Früher sorgten Landesgrenzen schon mal für Probleme. Dank EU und...

Ingolstadt

Chauffeurslimousine zum Selberfahren: Zwei Autos in einem will Audi mit dem neuen S8 auf die Räder stellen: Eine von höchstem Komfort...

München

Der will doch nur sparen: Sie gelten als Spritfresser und Klima-Killer: Schwere SUVs haben es heutzutage nicht gerade leicht und stehen in Sachen...

Kütahya

West Anatolien: Phrygien war eine alte Nation in der Westtürkei. Im Vergleich zu anderen Nationen in Anatolien waren die Phryger...

Zürich

Zürich: Auch werden die Nachteile protektionistischer Handlungen der Regierungen verurteilt. Auf der teuersten Straße Europas sind die...

ReiseTravel Suche

nach oben