Volker Lange

Benzin im Blut

Volker Lange  

Kurz vor der AMI: Zur AUTO MOBIL INTERNATIONAL (AMI) als PKW-Messe in Deutschland mit zahlreichen renommierter Fahrzeughersteller, ist Mitveranstalter der Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) unter seinem Präsidenten Volker Lange.

Der gebürtige Bernburger flüchtete 1949 mit seinen Eltern nach Hamburg und begann sein „automobiles Leben“ mit dem vom Vater geschenkten Ford 17 M, der berühmten Badewanne. Seit 1990 steht er als Präsident an der Spitze des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller (VDIK). 

Autos begleiteten ihn auch während seines Französisch- und Sportstudiums und seiner Tätigkeit als Lehrer und Schulleiter in Hamburg. Schon sein drittes Fahrzeug ist ein Import aus Japan, ein Toyota Celica, gewesen. Dienstlich durfte er allerdings seit 1978 nicht mehr selbst fahren. Als Senator der Freien und Hansestadt Hamburg musste er selbstverständlich von einem Chauffeur im Mercedes 250 E gefahren werden. Nach seinen Berufungen als Bausenator, als Senator für Wirtschaft, Verkehr und Landwirtschaft und zuletzt als Innensenator machte Volker Lange sich als Unternehmensberater selbständig und konnte ab 1988 auch auf Dienstfahrten wieder selbst hinter dem Steuer sitzen. 

Benzin im Blut -


 

Volker Lange; Seit seiner Wahl in das Amt des Präsidenten des VDIK macht er die Verpflichtung, immer wieder neue Automodelle zu fahren, zu seinem Vergnügen. Bei 31 Mitgliedsunternehmen ist für den Präsidenten Neutralität wichtiges Gebot und so muss er zwischen den einzelnen Marken im Sechs-Monats-Rhythmus seinen Dienstwagen wechseln. Volker Lange fährt gerne selbst und wenn es der momentane Dienstwagen auch erlaubt, gelegentlich auch sehr sportlich. Hier ist ein Hobby zum Beruf und der Beruf zum Hobby geworden. Sport stand immer im Mittelpunkt des privaten Lebens. Handball mit internationalen Einsätzen, Tennis mit großem Kampfgeist, seit über 35 Jahren wird jeden Montagabend in einer kleinen Truppe mit Uwe Seeler und anderen ehemaligen HSV-Spielern Doppel gespielt, wobei das private Beisammensein nach dem Spiel genauso wichtig genommen wird. Seitdem Lange in Hamburg lebt, ist der HSV seine Leidenschaft, hat er selbst als Auswahlspieler in Schülermannschaften gespielt. Soweit zeitlich möglich, wurden die Spiele „live“ erlebt, über zwei Jahre fungierte er als Vize unter dem Präsidenten Uwe Seeler. 

Soviel Sport ist aber auch nötig, denn Lange liebt gutes Essen und genießt vorrangig gute französische Weine. Den Ausgleich findet er im gemeinsamen Urlaub mit der Familie, in den Hügeln zwischen Felanitx und Cala d’Or auf seiner Lieblingsinsel Mallorca. Dort bietet seine Finca die hervorragende Möglichkeit, Ruhe und Entspannung zu finden. Auf dem eigenen Tennisplatz darf der Sport natürlich hier nicht fehlen. Täglich wird gegen Freunde oder den eigenen Sohn gespielt. Wobei Lange findet: „ Es wird immer schwerer, gegen ihn zu gewinnen …! Aber wenn man gut spielt, darf man auch verlieren!“ 

Volker Langes persönlichem Einsatz und seinen guten Kontakten in der Branche ist es zu verdanken, dass die AUTO MOBIL INTERNATIONAL (AMI) seit nunmehr 20 Jahren in Leipzig ausgerichtet wird. Mit seiner Vision, in Ostdeutschland eine Automesse von überregionaler Bedeutung zu etablieren, überzeugte er die Führung der Leipziger Messe und als ideeller Partner hob der VDIK zusammen mit der Leipziger Messegesellschaft 1991 die erste AUTO MOBIL INTERNATIONAL aus der Taufe. Seit dem Start bietet die AMI jedes Jahr allen Automobilausstellern die ideale Plattform, ihre neuen Modelle und attraktiven Fahrzeugprogramme dem Publikum live zu zeigen. Lange empfiehlt: „Lieber eine Weltneuheit in Leipzig präsentieren als in Frankfurt oder Genf, wo sie neben 30 anderen Sensationen untergeht“. Die Aussteller greifen diese Empfehlung auf und stellen in diesem Jahr fast 100 neue Modelle der Öffentlichkeit in Leipzig vor.

„Die Internationalen Kraftfahrzeughersteller“, so Volker Lange, “haben mit ihrem Engagement sehr schnell nach der Wiedervereinigung praxisnah Aufbau Ost geleistet“. 

Turnusgemäß wurden bei der Mitgliederversammlung des Verbandes der Internationalen Kraftfahrzeughersteller in Leipzig die Vorstandswahlen durchgeführt. Einstimmig wurde Präsident Volker Lange wiedergewählt und Göran Simonsson zum neuen Vizepräsidenten gewählt. Einstimmig wiedergewählt wurden Reinhard Zirpel, Toshiaki Yasuda und Thomas Wysocki. Neu in den Vorstand berufen wurden Martin Rada (Vorstandsvorsitzender Fiat Group Automobiles Germany AG) und Martin van Vugt (Geschäftsführer Kia Motors Deutschland GmbH). Die Mitgliederversammlung hat außerdem die Erweiterung des Vorstandes beschlossen und zusätzlich Manfred Kantner (Geschäftsführer SEAT Deutschland GmbH) und Steffen Raschig (Geschäftsführer Chevrolet Deutschland GmbH) als weitere Mitglieder in den Vorstand berufen.

Die nächste AMI, die einzige internationale Automobilausstellung in den geraden Jahren in Deutschland, findet vom 31. Mai bis zum 8. Juni 2016 statt. www.ami-leipzig.de

Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller e.V. (VDIK) - Kirdorfer Str. 21, D-61350 Bad Homburg v.d.H, www.vdik.de - www.pro-saubere-luft.de 

Von Thomas Böhm.  

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. 

Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

ReiseTravel aktuell:

Windsor

Great West Way: Eine Reise von Bristol nach Windsor, per Bahn, Schiff und per Pedes. Zum 200. Geburtstag von Queen Victoria und der aktuellen Geburt...

Reinhold Andert

History: Im Jahre 531 eroberten und besetzten die Franken das Thüringer Königreich. Dieses Reich umfasste das heutige Thüringen,...

Berlin

Pietät: Respekt und Ehrfurcht vor den Toten. Aktuell werden in der Bundeshauptstadt von den etwa 35.000 jährlich Verstorbenen fast die...

Gori

In Gori kann der Besucher nur staunen: Straßen, Gebäude, Geschäfte und Museen beleben den Geist von Josef Stalin. Ein ganzes Museum...

Balatonkeresztúr

Balatonkeresztúr: Archäologische Funde bestätigen, dass auch Kelten, Römer und Hunnen auf dem Gebiet des Dorfes lebten. Die...

Krumau

Prosit: In Böhmen wurde Bier seit jeher aus Hopfen, Malz und Wasser gebraut. Brauen konnte fast jeder, meist wurde im Mittelalter jedoch von...

London

Raubkatze mit geschärftem Look: Jaguar gönnt dem F-Type ein Facelift. Zu erkennen geben sich das Coupé und Cabriolet an der...

Rom

Auch als Nachzügler überpünktlich: Mit Panda und 500 beginnt bei Fiat ab sofort das Elektro-Zeitalter. Das mag manchem reichlich...

Berlin

Fruit Logistica: Die internationalste Veranstaltung für die Frischfruchtbranche fand mit Themen wie Nachhaltigkeit, Innovationen und besseren...

Warschau

Es ist paradox: Während viele europäische Partner Donald Trumps Regierung als obskur oder gar bedrohlich erachten, sieht die polnische...

ReiseTravel Suche

nach oben