Berlin

Das internationale Sommerfest in Berlin lockt Besucher und Touristen

Internationales Sommerfest Kurfürstendamm Berlin: Anlässlich des Sommerfestes der AG City wird der Kurfürstendamm wieder der Anziehungspunkt für Berliner und Besucher sein. Nachdem im vorigen Jahr rund 900.000 Besucher zu verzeichnen waren, erwartet Klaus-Jürgen Meier, Vorstandsvorsitzender der AG City, in diesem Jahr rund eine Million Gäste. Mittelpunkt des Geschehens wird der Breitscheidplatz mit der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche sein. Sie ist ein besonderer Ort innerhalb der AG City und wird jährlich von 3 Millionen Menschen besucht, wie Dr. Cornelia Kolawik, Pfarrerin an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche, mitteilte. Jeden Sonntag finden zwei Gottesdienste statt; an den Wochentagen mehrere Andachten. Die Kirche ist ein Mahnmal gegen den Krieg und gehört zur internationalen Versöhnungsbewegung. Am 1. August wird ein Gedenkläuten zum Jahrestag des Beginns des Ersten Weltkrieges zeitgleich mit der Kathedrale von Coventry und der Dresdner Frauenkirche stattfinden.

Carsten Engelmann, stellvertretender Bezirksbürgermeister von Berlin- Charlottenburg/Wilmersdorf und Bezirksstadtrat für Gesundheit und Soziales, hob hervor, dass die Beseitigung des Tunnels in der Budapester Straße ein Gewinn für die Umgebung war und damit der Breitscheidplatz als Ganzes wieder hergestellt worden ist, der dadurch an Attraktivität gewonnen hat. Die Veranstaltung „Summer in the City“ wird daher dauerhaft auf dem Platz bleiben. Mit der geplanten Umgestaltung des Bahnhofs Zoologischer Garten hofft er zudem auf mehr Attraktivität für die Umgebung.

Unter dem Motto „Summer in the City“ werden auch in diesem Jahr die weltweit bekannten Einkaufsstraßen der Metropolen Paris, Moskau, London, New York, Rom, Wien und Peking in einem landestypischen Ambiente präsentiert und bieten Spezialitäten, Kultur und Kunsthandwerk ihrer Heimatländer an. Anlässlich des 20jährigen Jubiläums der Städtepartnerschaft Berlin Peking steht in diesem Jahr die Kultur Chinas besonders im Fokus der Veranstaltung, wie Dr. Bernd Andrich, Projektleiter für „Summer in the City“ erläuterte. Wieder werden Touristen aus vielen Ländern nach Berlin kommen und in den Boulevards dieser Welt flanieren, ohne extra verreisen zu müssen.

Roland Schröter, Media Service GmbH, berichtete, dass täglich um 18.00 Uhr ein abwechslungsreiches Musikprogramm live geboten wird, außerdem Darbietungen von Kleinkünstlern sowie an den drei Veranstaltungs-Wochenenden ein Bühnenprogramm. Ein Highlight wird die Eröffnungsveranstaltung mit dem Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit, dem Senator für Inneres und Sport, Frank Henkel, sowie den Botschaftern der am Sommerfest beteiligten Länder sein. Die Boulevards werden typische Spezialitäten wie „Fish and Chips“ aus London, ausgewählte Whiskysorten aus New York, Kaiserschmarrn und Deftigem aus dem Wiener Viertel, Wein, Käse und Meeresfrüchte aus Paris sowie Pizza und Pasta aus Italien auf dem Fest präsentieren.

Verkaufsoffener Sonntag im Europa-Center sowie im Bikini Berlin statt. Wie Uwe Timm vom Vorstand der AG City mitteilte, können sich daran die Geschäftsleute beteiligen, die bei der Berliner Verwaltung einen Antrag auf Genehmigung zum Offenhalten ihres Geschäfts an diesem Nachmittag gestellt haben.

Zur Intensivierung des internationalen Austauschs zwischen dem Kurfürstendamm und seinen Partner-Boulevards findet im Rahmen von „Summer in the City“ zum zweiten Mal ein internationaler Workshop im Showroom der Bayerischen Hausbau am Hardenbergplatz statt. Neben anderen Vertretern ihrer Organisationen werden Uwe Timm, Vorstand der Arbeitsgemeinschaft City, Christian Wiesenhütter von der IHK Berlin und Nils Busch-Petersen vom Handelsverband Berlin-Brandenburg, Vorträge halten.  Straßenpartner aus Wien, Montreal und Paris werden ebenfalls an dem Workshop teilnehmen.

Die AG City ist der Zusammenschluss zu einer Interessengemeinschaft und engagiert sich vorwiegend für Sicherheit und Wirtschaftlichkeit. Außerdem sind die beteiligten Unternehmen daran interessiert, die Aufenthaltsqualität der Umgebung ständig zu verbessern. Gleichzeitig bietet sie eine Plattform, um sich untereinander auszutauschen. Derzeit hat die AG City 353 Mitglieder, wächst aber ständig, wie der Vorstandsvorsitzende der AG City, Klaus-Jürgen Meier, informierte. Seit 1976 ist sie die Interessenvertretung der Anrainer des Kurfürstendamms. Die Zusammenarbeit mit Bikini Berlin ist sehr gut, was Ted Walle, Centermanager Bikini Berlin, nur bestätigen konnte.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Edelgard Richter / Dela Press

Edelgard Richter ReiseTravel.eu Edelgard Richter berichtet aktuell zum Thema: Berlin & Brandenburg intern

B & B Berlin & Brandenburg - Die Hauptstadt-Region: Politik und Wirtschaft - Lifestyle und Business - Kultur und Kunst bestimmen das facettenreiche Geschehen in der Hauptstadt-Region: Berlin & Brandenburg - ständig in Bewegung!

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

 

ReiseTravel Suche

nach oben