Ulten

Das Ultental westlich von Meran ist nur Kennern und der internationalen Ski-Elite bekannt. Es zieht sich 40 Kilometer lang bis zu den Dreitausendern des Ortlers im Nationalpark Stilfserjoch hin.

Ski & Rodel gut: Ziemlich in der Mitte, bei Kuppelwies am südlichen Ende des Zoggler Stausees, führt das Skigebiet Schwemmalm Ulten bergwärts. Seine 20 Pistenkilometer und fünf Kilometer Varianten machen eines der ursprünglichsten Skigebiete Südtirols aus. Von den baumfreien Gipfelpisten geht der Blick vom Ortler bis zu den Dolomiten.

Durch die Lage zwischen 1.150 und 2.600 Höhenmetern zählen die zu fast 90 Prozent roten und blauen Pisten auch zu den schneesichersten. Laut skiresort.de ist die Schwemmalm Ulten ein Topskigebiet mit elf Auszeichnungen und fünf von fünf Punkten für die Pistenpräparierung.

Das alles sind gute Gründe warum das Skigebiet auch ein beliebtes Trainingsrevier für die internationale Ski-Elite ist.

Vorzeigeathleten wie Aksel Lund Svindal, Lindsey Vonn, Lara gut, Giulia Mancuso, Kjetil Jansrud und Eric Guay trainieren auf diesen Pisten. Sie sind auch die Heimat des dreifachen Kitzbühel-Siegers Dominik Paris, der auf der Schwemmalm Ulten das Skifahren gelernt hat. So wie er stammen auch Ex-Skirennläufer Siegmar Klotz und Franz Gamper, der Trainer von Abfahrtsweltmeister Aksel Svindal, aus dem Ultental.

Bereits 1977 gingen die erste Lift auf der Schwemmalm in Betrieb. In der neuen Talstation in Kuppelwies kann man sich an zwei Skiverleihstellen die moderne Ausrüstung holen, bevor es zu den sonnigen Carvingpisten hinaus geht. Ein Highlight ist die fünf Kilometer lange Talabfahrt über 1.100 Höhenmeter. Nicht nur Profiskifahrer schätzen die guten Bedingungen im Ultental, sondern auch Hobby-Alpinsportler und skibegeisterte Familien. Im Skikindergarten „Bärenhöhle“ werden die Kinder ganztägig betreut und lernen ganz schnell Skilaufen.

Eine Besonderheit des Ultentals sind der Ultner Höfeweg und die Winterwanderwege abseits der Pisten in die Innere Schwemmalm, zur Steinrast und auf die Mariolberger Alm oberhalb von St. Pankraz.

Schneesicher und mit rund 300 Sonnentagen im Jahr ist das Ultental ein ideales Terrain für Familien. Von einfachen Frühstückspensionen in urigen Bauernhöfen bis zum Vier-Sterne Wellnesshotel steht alles für die Gäste bereit.

Wer nicht im eigenen Auto anreist, kann über München und Meran das Ultental per Bahn erreichen. Vom Bahnhof Meran werden die Gäste dann abgeholt.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Edelgard Richter / Dela Press

Edelgard Richter by ReiseTravel.euEdelgard Richter berichtet aktuell zum Thema: Berlin & Brandenburg intern

B & B Berlin & Brandenburg - Die Hauptstadt-Region: Politik und Wirtschaft - Lifestyle und Business - Kultur und Kunst bestimmen das facettenreiche Geschehen in der Hauptstadt-Region: Berlin & Brandenburg - ständig in Bewegung!

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu Bitte Abonnieren YouTube.ReiseTravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben