Berlin

In Berlin fand der vom Bundesfachverband der Immobilienverwalter e V. veranstaltete Deutsche Immobilienverwalter Kongress statt.

Thomas Meier, Präsident des Bundesfachverbandes, begrüßte die zahlreichen Teilnehmer und wies darauf hin, dass die Immobilienwirtschaft mit rund 850.000 Unternehmen einer der größten Wirtschaftszweige in Deutschland ist. Die Branche unterliegt schon im Hinblick auf die wachsende Anzahl an umgewandelten und neu gebauten Eigentumswohnungen einem stetigen Wandel.

Dr. Oliver Elzer, Richter am Kammergericht Berlin, referierte zu dem Thema „Die WEG-Reform – Was muss unbedingt rein?“ aus der Sicht des Immobilienverwalters, insbesondere wies er darauf hin, dass Gesetze ohne Hilfe eines Fachmanns verstanden und umgesetzt werden sollten. Die Klarheit von Gesetzestexten macht die Arbeit aller Beteiligten leichter. Es gibt bestimmte Bereiche in einer Wohnungsanlage, die auch ein Gesetz nicht endgültig regeln kann, so z. B. lautstarke Feiern, Grillen, Rauchen oder Musik. Darüber muss die Eigentümergemeinschaft beschließen. Als weitere Stichworte wurden genannt: Beschlüsse der Eigentümerversammlung über bauliche Maßnahmen, insbesondere Barrierefreiheit, Einbruchsschutz, energetische Sanierung und die Förderung der Elektro-Mobilität. Aus welchen Gründen kann das Wohnungseigentum entzogen werden? Dr. Elzer hielt auch die Niederschrift der Beschlüsse der Wohnungseigentümerversammlung in ihrer jetzigen Form für nicht mehr zeitgemäß, schlug allerdings auch keine Neuregelung vor.

Professor Dr.-Ing. Thomas Naumann lehrt und forscht auf dem Gebiet der Baukonstruktion an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden. Er sprach zu dem Thema „Sommerliche Überhitzungen in Wohngebäuden“, was im Hinblick auf die vom Deutschen Wetterdienst Offenbach prognostizierten heißen Sommermonate hochaktuell ist.

Der heiße Sommer 2018 ist allen noch in Erinnerung: Niedrigwasser in den Flüssen, viele Waldbrände, die Talsperren nur zu 50 Prozent gefüllt und die durch Dürre in bestimmten Regionen verursachten Ernteausfälle.

Insbesondere in den Ballungsräumen muss mit einer ansteigenden Hitzebelastung gerechnet werden, die alte Menschen und Kinder stark belastet und zu Lungen- und Herz-Kreislauf-Problemen führen. Berlin hatte im Jahr 2018 in mehr als 30 Tagen Temperaturen von über 30 Grad Celsius.

Diese hohen Temperaturen haben Auswirkungen auf Innenraumtemperaturen, die zu Gesundheitsproblemen führen und die Sterblichkeitsrate erhöhen. Auch die Leistungsfähigkeit wird dadurch eingeschränkt. Zudem leidet das Gefühl der Behaglichkeit in den Innenräumen. Da in den westlichen Industrieländern im Sommer 80 Prozent eines Tages in den Innenräumen verbracht werden, sollten im Hinblick auf die Hitze-Entwicklung bestimmte Maßnahmen erfolgen. In der DIN 4108-2 wurden Mindestanforderungen an den Wärmeschutz formuliert und an neue Wetterdaten angepasst, um ein erträgliches Raumklima im Sommer zu gewährleisten. Die Minderung der Wärmeeinträge kann durch die Durchlässigkeit des Fensterglases einschließlich Sonnenschutz, die Anbringung von Jalousien und Rollladen, erhöhte Nachtlüftung und die Optimierung der Wärmespeicherfähigkeit durch wärmespeichernde Gipskartonplatten erfolgen, die die Wärme zeitverzögert abgeben. Ein solcher Effekt ist bei Fachwerkbauten und in Kirchen zu beobachten. Auch an den Einbau eines Systems zur Kühlung des Gebäudes ist zu denken.

Ein wichtiger Vortrag galt der Einführung einer Vergütungsordnung für Verwalter, wie es sie für Juristen, Notare und Steuerberater gibt. Dem Generationswechsel in Eigentümergemeinschaften und der Ausgleich unterschiedlicher Interessen war ein weiterer Vortrag gewidmet.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Edelgard Richter / Dela Press

Edelgard Richter by ReiseTravel.euEdelgard Richter berichtet aktuell zum Thema: Berlin & Brandenburg intern

B & B Berlin & Brandenburg - Die Hauptstadt-Region: Politik und Wirtschaft - Lifestyle und Business - Kultur und Kunst bestimmen das facettenreiche Geschehen in der Hauptstadt-Region: Berlin & Brandenburg - ständig in Bewegung!

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu - Bitte Beachten Sie YouTube.ReiseTravel.eu - #MyReiseTravel.eu

ReiseTravel Suche

nach oben