Stuttgart

Der Mercedes-Benz CLA zieht ein völlig anderes Publikum an als die A-Klasse

Mercedes-Benz CLA Schöner flitzen: An den 34 Zentimetern Extralänge und den 130 Litern Extra Kofferraum liegt es sicher nicht allein – der Mercedes-Benz CLA zieht ein völlig anderes Publikum an als die A-Klasse. Beide sind technisch nahezu identisch und doch trennen sie Welten. Kompakt, handlich und nützlich bis sportlich kommt die A-Klasse daher. Der CLA-Benz wirkt mit seiner gestreckten Kofferraum-Optik unter einem Coupé-Dach dagegen wie die Manifestation einer neuen Jugendlichkeit mit Sympathie für alte Schönheitsideale.

Mercedes-Benz wollte mit der A-Klasse-Familie das Produktangebot unten herum abrunden. Die Rolle des CLA war dabei vermutlich die des Einstiegsmodells für die etablierten Mercedes-Käufer, denen es kleiner auch reicht. Jetzt sieht es so aus, als erreiche ausgerechnet der CLA Junge und erobere dabei scheinbar mühelos Fahrer anderer Marken. In den USA soll die Eroberungsrate bei 80 Prozent liegen, sagt Mercedes-Benz. Gleichzeitig sollen die neuen CLA-Freunde das Durchschnittsalter der Käufer der Marke um zehn Jahre gedrückt haben.

Wir wollten mit einem Mercedes-Benz CLA 200 in der Urban-Version (Aufpreis 1.320 Euro) mit dem Sieben-Gang-Doppelkupplungs-Getriebe 7G-DCT (Aufpreis 2.165 Euro) herausfinden, wo der besondere Reiz des Fahrzeugkonzepts liegt. Im Innenraum fanden wir den nicht. Denn dort unterscheidet sich ein CLA nicht von den anderen A-Klasse-Derivaten. Die Armaturentafel mit mittig aufgesetztem großen Bildschirm, den beiden Rundinstrumenten mit dem kleinen Display des Bordcomputers dazwischen, den fünf kreisrunden Belüftungsöffnungen, dem großen Zierteil, dem Multifunktions-Lederlenkrad mit dem Wählhebel für die Automatik – das kennt man. Auch im CLA verbreitet das ein Ambiente von moderner Sportlichkeit mit leichtem Hauch von Luxus.

Es kann also nur an Äußerlichkeiten liegen, wenn der CLA so gut ankommt. Das gute alte Drei-Box-Design ist sicher ein Argument. Das andere ist die elegante Linienführung nach Art des Vorbilds Mercedes-Benz CLS, das einst das Segment des viertürigen Coupés begründete. Dieser jungen Tradition folgend zeigt auch die Silhouette des CLA denselben eleganten Bogen – von der aktuell steilen Mercedes-Benz-Front sanft ansteigend und nach dem flachen Coupé-Dach ebenfalls sanft abfallend bis zum wieder steilen Abschluss.

Das sieht gut aus. Dafür nimmt der CLA-Käufer sogar bewusst praktische Nachteile in Kauf. So erweist sich die Kopffreiheit über den Rücksitzen als zu gering für viele Erwachsene. Der Knieraum erreicht ebenfalls nur Kleinwagenniveau. Und die Heckgestaltung fügt sich dem Zwang zur schönen Form mit einer hoher Ladekante und einem Kofferraumdeckel, der nur eine kleine, unpraktische zugeschnittene Öffnung freigibt.

Egal, kümmern wir uns ums Fahren. Es ist erstaunlich, wie erwachsen heute ein 1,6-Liter-Vierzylinder handeln und klingen kann. Die 115 kW / 156 PS reichen für eine fast sportliche Beschleunigung in 8,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von rund 230 km/h. Das Drehmoment von 250 Newtonmetern sorgt über einen sehr breiten Drehzahlbereich über spürbar kräftigen Vortrieb. Dabei lag unser Verbrauch in der Praxis bei sieben Litern auf 100 km. Die Lenkung ist recht direkt ausgelegt. Sie reagiert exakt und spontan. Das Fahrwerk passt sich dem Aussehen des CLA nicht bedingungslos an. Es ist straff ausgelegt, überträgt aber kurze Fahrbahnstöße nur akustisch ins Innere. Alles so, wie bei der A-Klasse: agil, direkt, schnell. Und doch bietet der CLA mehr als nur einen angeflanschten Kofferraum. Mit ihm kann man schöner flitzen.

ReiseTravel Fact: Der Mercedes-Benz CLA ist eines der Symptome für einen Wertewandel, der Schönheit über Nützlichkeit stellt. Es wäre sicher ungerecht, den Schönsten aus der A-Klasse der soeben entdeckten „Generation Biedermeier“ zuzurechnen. Aber es gibt Phasen im Leben eines Menschen, in denen geht das Nützlich vor und andere Phasen – aber auch andere Menschen – mit mehr Hang zum Schönen.

Mercedes-Benz CLA 200 Urban Automatik
Länge x Breite x Höhe (in m): 4,63 x 1,78 x 1,44
Motor: 4-Zylinder-Benziner, 1595 ccm, Turbo
Leistung: 115 kW / 156 PS bei 5300 U/min
Maximales Drehmoment: 250 Nm zwischen 1250 - 4000 U/min
Verbrauch (Schnitt nach EU-Norm): 5,4 - 5,6 Liter/100 km
Kohlendioxidemission: 131 - 137 g/km / Euro 6
Beschleunigung 0 auf 100 km/h: 8,6 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit: 230 km/h
Leergewicht / Zuladung: 1430 kg / 490 kg
Max. Anhängelast: 1400 kg
Luftwiderstandsbeiwert: 0,25
Wendekreis: 11 m
Reifen: 7,5 J x 18 / 225/40 R 18
Kofferraumvolumen: 341 - 1157 Liter.
Basispreis 35.615 Euro.

Ein Beitrag für ReiseTravel von Peter Schwerdtmann. AM

Cars & Limousine - Autos sind in unserem täglichen Leben ein relevantes Thema: Ob Mini-Car, Geländewagen oder Luxus-Limousinen: Was ist neu auf dem Markt und was könnte von Interesse sein! ReiseTravel stellt neue Modelle vor.

Sehr geehrte ReiseTravel User, bitte schreiben Sie uns Ihre Meinung, senden uns Ihre Fragen oder Wünsche. Vielen Dank. Ihr ReiseTravel Team: feedback@reisetravel.eu

 

ReiseTravel Suche

nach oben